Hier nun ein kleiner Bericht zum Vulkanbebenfestival in Salz:   Bereits Mittwochabend ging es in den Vogelsberg um den Veranstalter und die Crew beim Aufbau zu unterstützen. Nach einer kurzen Nacht und einem frühen, nervtötenden, Wecker am Donnerstag ging es wieder in den Steinbruch und es wurde an der Bühne gebastelt, Barriers geschoben, Bauzäune aufgebaut und die Bar in Betrieb genommen. Bereits am Abend sollte das Event mit Public Viewing zum Spiel Deutschland:USA starten und somit war der Tagesplan recht straff gehalten, damit auch alles bis zum Anpfiff stand und vorallem lief. Nebenbei haben wir uns immer wieder kurz Zeit genommen um ein paar Fotos für  euch zu schießen und den Aufbau ein wenig zu dokumentieren.Diese Fotos findet ihr auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/rockfotos.net Kurz vor 18:00 Uhr kamen dann die ersten Gäste und wir widmeten uns dem Fußball. Nach dem 1:0 Sieg für die deutsche Nationalmannschaft verloste der Veranstalter Vitamin B- Booking&Production in Zusammenarbeit mit Getränke Herbert 2×30 Liter Bier und die Aftershowparty wurde nun eingeläutet. Nach einem genialen, alkoholreichen Abend und einer weiteren kurzen Nacht wurde am Freitag die Sound- und Lichtmaschinerie aufgebaut und die letzten Vorbereitungen für Bands und Besucher getroffen. Im Laufe des Tages trudelten die Bands ein, der Zeltplatz füllte sich, das Wetter wurde immer besser und die Kameras waren nun im Dauereinsatz. Die Jungs von „Gnadenstoß“ begannen und heizten den bereits angekommenen Zuschauern ordentlich ein und auch die Jungs von „Brennstoff“ und „4Ausser Rand und Band“ rockten, mit wunderbarem Wetter im Hintergrund, den Vogelsberg. Spätestens bei „Freibier aus Franken“ ging die Partystimmung auf jeden einzelnen Besucher und so wurde mit Aktionen wie Trichtersaufen und Bengalos vom leicht einsetzenden Regen abgelenkt. „Vollblut“ und „Local Bastards“ heizten der Stimmung weiter ein, so dass „Pro Pain“ bereits auf eine höchstmotivierte Zuschauermenge trafen und ihr Set im Steinbruch zum Besten gaben. Am Samstag schien uns auch erst das Wetter wohl gesonnen zu sein und „Kollisionskurs“, „hopscotch“ und „Scherf&Band“ zeigten ihr Können! Speziell von „hopscotch“ werden wir hoffentlich in nächster Zeit noch so einiges hören! Nun brachten die „Wilden Jungs“ zum zweiten Mal in der Woche ihre Fans zum feiern, tanzen und pogen und nicht nur beim Publikum, sondern auch auf der Bühne lief das Bier! Beim offiziellen Wilde Jungs Supporters Club findet ihr ein kleines Video zum Konzert (https://www.youtube.com/watch?v=I3zwChhgKhE) Leider sollte uns das Wetter ab nun nicht mehr sonderlich gnädig sein und „Protz“ traten nun im strömende Regen auf. Dies tat der Stimmung zum Glück keinen sonderlichen Abbruch.   Die Fotos sind nun alle sortiert und online, die Klamotten gewaschen und wir möchten uns bei allen Besuchern, den Bands und dem Veranstalter für dieses kleine, aber mehr als feine, Festival bedanken! Sollte es eine Neuauflage dieses Festivals geben, werden wir auf jeden Fall wieder dabei sein. Nun freuen wir uns auf das Pfeffelbach Openair und hoffen, dass wir viele von euch am Wochenende wieder sehen. Jens + Leo

You may also like

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner